- Uni- und bipolare TOF-Detektoren

  

Der unipolare bzw. der bipolare Time-of-Flight Detektor kann entweder positive oder negative bzw. beide Arten von Ionen nachweisen und verstärken. Die Beschleunigung liegt bei bis zu ± 10 kV. Verwendet wurde ein exklusives Material, welches eine herausragende Lebensdauercharakteristik aufweist. Die Detektoren halten länger, besitzen höhere Verstärkung und Massenauflösung sowie niedrigere Dunkelströme.

Das Signal wird über einen elektrisch-optischen Wandler abgenommen. Dies dient der Sicherheit und Vereinfachung der Digitalisierungsstufe und anschließenden Auswerteelektronik. Erhöhte Stabilität und Detektions-empfindlichkeit mit dadurch erweitertem Dynamikbereich sind zusätzliche Eigenschaften des neuen Materials. Stärkere Robustheit, kleinere Maße, verbesserte Zuverlässigkeit, geringere Kalibrations- und
Wartungszyklen und damit stabiler Betrieb über Jahre hinweg sind erreicht worden. Die Detektoren sind als Vakuummodul oder flanschmontiert erhältlich.

Bitte fordern Sie weitergehende Informationen an!


Die Highlights

Detektion von pos. oder neg. Ionen

sehr robust

einfaches Handling

Die wichtigsten Spezifikationen:
Werte:
Verstärkung:
10exp8 (typisch)
Aktive Fläche:
8, 13, 18, 25, 40 mm
Vakuumflansche:
1,33" (für 8 mm), 4,5" (=CF63 für 13/18 mm), 6" (=CF100 für 18/25/40 mm)

« Zurück zur Übersicht Zur Produktanfrage »